Frische Nordseeluft, strahlender Sonnenschein, bunte Bienenkästen und Kaffee & Kuchen – der Vereinsausflug zur Inselbelegstelle Hamburger Hallig am 16. Juni 2019 war dank der vielen Informationen von Rudi und Ecki äußerst interessant. Die jungen Königinnen werden mit kleinen Begattungsvölkchen auf die Belegstelle geliefert. Ein bunter Bienenkasten beherbergt jeweils vier Ein-Waben-Kästen mit Jung-Königinnen, die bei gutem Wetter mehrmals ausfliegen, um sich begatten zu lassen. Durch die Insellage auf der Hamburger Hallig wird eine Fremdpaarung durch unerwünschte Drohnen zu fast 100 % ausgeschlossen. Zweck ist es, eine reinrassige und erbfeste Carnica-Sklenar-Biene zu erhalten.

 

Am 19. Mai 2019, ein Tag vor dem Weltbienentag, fand der Geranienmarkt in Kellinghusen statt. Mit welchen Pflanzen tue ich Bienen etwas Gutes? Warum wird mein selbst gebautes Insektenhotel nicht angenommen? Was mache ich, wenn Wildbienen meinen Strandkorb als Brutstätte nutzen? … Diese und ähnliche Fragen haben wir an unserem Stand auf dem Geranienmarkt beantwortet, dabei viele Informationen über Honig- und Wildbienen gegeben und so manch ein Glas Honig verkauft. Ein großes Dankeschön an das Team der Gartenbaumschule Zöllner, die uns bienenfreundliche Pflanzen zur Verfügung gestellt hatten, und dem Kellinghusener Bürger- und Verschönerungsverein für die gute Zusammenarbeit.

Unser Bienengarten ist jetzt ‚frühjahrsfit‘!
Am 6. und 7. April haben viele fleißige große und kleine Helfer bei fast sommerlichen Temperaturen den Bienengarten fit für die bevorstehende Saison gemacht. Zusätzlich wurde eine Terrasse angelegt und die überdachte Terrasse fachmännisch fertiggestellt. Sieben Stunden Arbeitseinsatz am Samstag und weitere sechs Stunden am Sonntag haben sich gelohnt!

Auch kulinarisch wurden wir mit leckeren Salaten, Kuchen und Köstlichkeiten vom Grill verwöhnt. Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer! Wenige Tage später sind unsere vier Blühwiesen eingesät worden.

Wer Lust und Zeit hat, uns bei der Pflege des Gartens zu unterstützen, meldet Euch gerne bei Frauke oder Gabi.

Anlässlich der Frühjahrsmesse des Kaufmännischen Vereins vertraten Rudi Radtke und Eckhard Ranft unseren Imkerverein und verzeichneten einen guten Zulauf.

 

Unser traditionelles Jahresessen fand am 22.03. im Tennisclub Kellinghusen statt: Grünkohl satt und gute Gespräche mit Imkerkollegen.

Der Vortrag des Eichmeisters a.D. Manfred Bornholdt zum Thema „Geschätzt – gewogen – geeicht … das richtige Gewicht“ rundete den gelungenen Abend ab.

Petition Pestizidkontrolle – Zum Schutz von Mensch und Biene

Der Schutz der Bienen ist derzeit in aller Munde: Es wird viel geredet – doch was wird konkret getan? Nach wie vor werden bienenschädliche Pestizide zugelassen. Mit einer Petition an den Bundestag möchte der Imkermeister Thomas Radetzki eine Stellungnahme der Politik und eine öffentliche Anhörung erreichen. Nach Zulassung der Petition müssen dafür innerhalb eines 4-wöchigen Zeitfensters 50.000 Unterschriften gesammelt werden. Wenn Ihr Euch auf der Internet-Seite eintragt, werdet Ihr automatisch informiert, sobald die Zeichnungsfrist beginnt. Macht mit! Weitere Infos unter: www.pestizidkontrolle.de.

Die Temperaturen sinken – denkt rechtzeitig daran, die Varroa-Behandlung durchzuführen!
Für die Bekämpfung der Varroamilbe eignet sich die brutfreie Zeit besonders gut.

Weiterlesen

Nach dem neuen Verpackungsgesetz müssen sich Imker um die Registrierung ihrer Honigverpackungsmengen kümmern. Dieses gilt für Imker, die mehr als 30 Bienenvölker haben.
Weitere Informationen

Bei kaltem Herbstwetter haben viele helfende Hände unseren Bienengarten winterfest gemacht. Es wurden Bienennährgehölze wie Felsenbirne, Faulbaum und Kornelkirsche gepflanzt und über 500 Krokusse eingebracht, damit die Bienen im zeitigen Frühjahr genügend Nahrung vorfinden. Der Bienengarten wurde um ein Moorbeet ergänzt mit u.a. Schneeheide, Knöterich, Lungenkraut, Rhododendron. Auch für das leibliche Wohl wurde ausreichend gesorgt.

Unter dem Motto “Be happy! Make a bee happy!” hatte die Initiative Deutschland summt! dieses Jahr dazu aufgerufen, naturferne Flächen für die Wild- und Honigbienen und die Natur zurückzuerobern. Mit dem bundesweiten Pflanzwettbewerb “Wir tun was für Bienen” möchte die Initiative dazu motivieren, sich mit viel Spaß für die Bienen, die biologische Vielfalt und damit für unsere Zukunft einzusetzen. Der Imkerverein Kellinghusen und Umgebung ist mit seinem neuen Bienengarten in der Kategorie „Kleingartenparzellen und Gemeinschaftsgärten“ mit der Überschrift „Wir schwärmen für Bienen“ angetreten.