Neben Honigbienen sind Wildbienen, Schmetterlinge, Fliegen, Käfer die wichtigsten Bestäuberinsekten von blühenden Kultur- und Wildpflanzen. Damit haben sie eine enorme ökonomische und ökologische Bedeutung. Der Bestand dieser wild lebenden Fluginsekten ist jedoch seit Jahrzehnten rückläufig. Jeder von uns kann mit den richtigen Maßnahmen wie einem Nektar- und Pollenangebot im Garten oder auf dem Balkon und Nistplätzen einen Beitrag leisten, um die bestäubenden Insekten zu schützen.

Wir werden in den nächsten Monaten inmitten unseres Bienengartens (Quarnstedter Straße 56, Kellinghusen) mit einem reichen Blütenangebot und vielen Strukturen einen Insekten- und Wildbienenlehrpfad errichten. Der Insektenlehrpfad wird mit Schautafeln über Wildbienen und deren Lebensräume, aber auch allgemein über Insekten bestückt. Zusätzlich werden wir eine große Wildbienennisthilfe mit Dachbegrünung errichten (schon mal herzlichen Dank an Friedel Pommerening!).

Dieses Projekt wird gefördert durch die BINGO! Umweltlotterie und Sponsoren wie dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume, der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund e.V. und dem Landesverband Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker e.V.  Am 21. Dezember trafen sich Vertreter der Sponsoren im Bienengarten, um die nächsten Schritte zu besprechen.

Unser Bienengarten mit Insektenlehrpfad wird voraussichtlich im Mai 2022 eröffnet werden. Unser Ziel ist es, Multiplikatoren wie Schulen, Kindergärten, Interessierten viele Beispiele und Hintergrundinformationen zu Fördermaßnahmen der Insekten- und Artenvielfalt zu geben.